WIND ENERGY EUROPE AMSTERDAM

Andreas Krenn präsentierte auf der WindEurope-Konferenz in Amsterdam einem interessierten Publikum Ergebnisse zur Standardisierung von Eisfall-/ Eiswurf-Risikogutachten. Die Präsentation ist unter folgendem Link verfügbar: Standardisierung von Eisfall-/Eiswurf-Risikogutachten

Vortrag Branchenplattform Windenergie

Andreas Krenn präsentierte Ende Jänner auf der Branchenplattform Windenergie aktuelle Aspekte der Risikobewertung infolge Vereisung von Windkraftanlagen sowie erste Ergebnisse des Forschungsprojektes R.Ice.

Erste Eisfallbeobachtungen

Bei guten Wetterbedingungen konnten erste Eisfallereignisse mithilfe des 3D Kamerasystems aufgezeichnet werden. Mit der Analyse der genauen Dimensionen und Flugtrajektorien der Eisstücke kann begonnen werden.

3D-Kamerasystem installiert

Am 14.10.2016 wurde das Kamerasystem im Windpark erfolgreich installiert und in Betrieb genommen. Mittlerweile konnten schon erste Eisfallereignisse aufgezeichnet werden, wobei die Sichtverhältnisse bei Schneefall zurzeit das größte Problem darstellen.

Konzept zur Standardisierung der Eisfallrisikogutachten präsentiert

Im Rahmen der 2. „Anti-Icing for Wind Turbines“-Konferenz in Bremen hat Johannes Klappacher ein Konzept zur Standardisierung von Eisfallrisikogutachten präsentiert, in welches auch die Erkenntnisse aus dem Forschungsprojekt R.Ice fließen werden. Die Standardisierung der Eisfallgutachten erfolgt in Kooperation mit einem Subtask des IEA Wind Task 19. Weitere Informationen zu diesem Vorhaben finden Sie in der Präsentation sowie unter folgendem Link: http://ieawind.org/task_19/task_19_riskAssessment.html

Kick-Off Meeting

Am 3. Mai 2016 fand das Kick-Off Meeting mit allen Projektpartnern im Techgate Tower in Wien statt.

Das Kick-Off Meeting bot eine gute Gelegenheit die wichtigsten Punkte des Projekts nochmals zu erörtern und das gemeinsame Verständis der Herausforderungen und Zielen zu festigen.